Allgaier AP17Deutz F1L514Eicher L22 IIFahr HG25 HolzgasHanomag R460Hela D12Holder A21SIHC McCormick D214Porsche Super 308Zetor 4511

Aktueller Pfad: Home - Traktoren -

Krümpel -

 

Krümpel K22 und K25

Joseph Krümpel gründete 1927 in Wettringen (Münsterland) eine Schlosserei mit Landmaschinenhandel und Traktorreperatur. Als gelernter Schlosser entwickelte er auch allerlei Geräte für die Landwirtschaft, bevor er 1937 seinen ersten eigenen Schlepper baute.

Der in Blockbauweise gefertigte Schlepper erhielt als Motor den bewährten Deutz Zweizylinder Viertakt F2M 414 mit Wasserkühlung. Als Antriebseinheit kam das Prometheus ASS14 zum Einsatz, vier Vorwärtsgänge und ein Rückwärtsgang sowie Differenzialsperre standen zu Verfügung. Eine pendelnd gelagerte, geschmiedete Vorderachse und ein Mähwerksantrieb waren serienmäßig vorhanden, ebenso Zapfwelle, Zugmaul und Ackerschiene.

Vor dem Krieg hatte der Krümpel K22 noch nicht die Frontmaske wie unten auf den Fotos zu sehen, der Kühler lag frei. Eine Ähnlichkeit mit dem 11er Deutz war nicht zu verleugnen. Bis zum Krieg wurden ca. 20 Schlepper ausgeliefert.

Nach der Währungsreform 1948 konnte Joseph Krümpel sofort mit dem Bau weiterer Schlepper beginnen. Mit Motoren, die er über den Krieg retten konnte und in der Vorkriegsbauweise wurden die ersten Exemplare ausgeliefert. Irgendwann um 1950 herum wurde die Motorhaube in der unten gezeigten Form eingeführt, die Vorderachse erneuert und die Motorleistung stieg auf 25 PS.

Für diese neue Ausführung liest man auch öfter die Typenbezeichnung K25. Ob das so war, weiß ich nicht. Auf jeden Fall baute Krümpel bis 1952 weitere Traktoren, bevor er erkannte, das die Herstellung in Kleinserie preislich der Konkurrenz unterlegen war und die Produktion einstellte. Einer der letzten Traktoren soll auch mit dem luftgekühlten Deutz Motor F2L514 und 28 PS Leistung ausgestattet worden sein.

Das Unternehmen wuchs mit den Handel von Fahr Traktoren und landwirtschaftlichen Geräten weiter, auch die Produktion eigener Geräte wurde weiterhin durchgeführt. Sein Sohn Ludger Krümpel übernahm 1974 die Geschäftsführung, Mitte der 90er Jahre wurde die Firma geschlossen.
 

Krümpel K22 01m

Zum Vergrössern mit der Maus über die kleinen Bilder gehen

Krümpel K22 01k
Krümpel K22 02k
Krümpel K22 03k
Krümpel K22 04k
Krümpel K22 05k
Krümpel K22 06k

Krümpel K25, Baujahr 1951, 25 PS

Krümpel K25 07k
Krümpel K25 08k
Krümpel K25 09k
Krümpel K25 10k
Krümpel K25 11k
Krümpel K25 12k

Krümpel K25, Baujahr 1951, 25 PS

 

 

 

 

 

 

Technische Daten Fahrzeug:

Typ

K22 (K25)

Kategorie

Ackerschlepper

Baujahr von - bis

1937 - 1952

gebaut ca. Stück

unter 200

km/h

19

Leergewicht kg

1750

zul. Ges-Gew. kg

2100

zul. Achslast v / h kg

700 / 1400

L / B / H mm

2750 / 1570 / 1750

Radstand mm

1700

Spurweite vorne mm

1270

Spurweite hinten mm

1462 (verstellbar)

Reifengröße vorne

5.25-16

Reifengröße hinten

9.00-24

Betriebsbremse

 

Lenkbremse

ja

Motor:

Hersteller

Deutz

Typ

F2M414

Kraftstoff

Diesel

Kühlung

Wasser

Zylinder

2

Takte

4

Hubraum ccm

2198

Bohrung / Hub mm

100 / 140

Leistung bei U/min

22 PS bei 1500, ab 1949:
25 PS bei 1500

Drehmom. bei U/min

 

Getriebe und Antrieb:

Hersteller und Typ

Prometheus ASS 14

Schaltung

manuell

Gänge v / r

4 / 1

Gruppen

--

Abtriebsachse

hinten

Differenzialsperre

ja

 

Text und Fotos: Peter Kautz