Borgward B2000 AO

Goliath Goli

Hanomag SS20

Hanomag SS100N

Unimog 401

Moto Guzzi Ercole

Mulag DM10

Opel Blitz 1,75 to

Samecar Agricolo

VW Bulli T1 Samba

Aktueller Pfad: Home -

Nutzfahrzeuge - IFA (DDR) - Multicar M22 -

 

IFA Multicar M22

Gegenüber dem Multicar 21 war das Multicar 22 ein gewaltiger Schritt nach vorne. Das halbe Fahrerhaus mit abnehmbarem Kabinendach war ein vollwertiger Wetterschutz für eine Person. Rechts daneben befand sich der Motor unter einer Blechverkleidung. Auf Wunsch war eine Straßenzulassung mit der entsprechenden elektrischen Ausrüstung möglich.

Die Abmessungen waren zwar etwas gewachsen, aber noch so kompakt, dass der Kleintransporter immer noch für innerbetriebliche Transporte geeignet war. Die Anzahl der Vorwärtsgänge war auf vier gestiegen, die Höchstgeschwindigkeit auf 23 km/h. Der Zweizylinder V-Motor war ein Lizenzbau von Warchalowski aus Österreich mit anfangs 13 PS, ab 1970 15 PS.

Für den Betrieb außerhalb befestigter Straßen wurde eine Differenzialsperre und Geländereifen geliefert. Die serienmäßige Anhängerkupplung ermöglichte eine Anhängelast von 2,5 Tonnen. Durch die immer weiter gesteigerte Vielfalt der möglichen Aufbauten fand das Fahrzeug auch reges Interesse im Ausland. Mehr als die Hälfte der Produktion wurde exportiert.
 

Multicar M22 01m

Zum Vergrössern mit der Maus über die kleinen Bilder gehen

Multicar M22 01k
Multicar M22 02k
Multicar M22 03k
Multicar M22 04k
Multicar M22 05k
Multicar M22 06k

Multicar M22 Dreiseitenkipper, Baujahr 1968

Multicar M22 07k
Multicar M22 08k
Multicar M22 09k
Multicar M22 10k
Multicar M22 11k
Multicar M22 12k

Multicar M22-1D Dreiseitenkipper, Baujahr 1973

 

 

 

 

 

 

Technische Daten Fahrzeug: (Pritschenwagen)

Typ

Multicar 22, ab 1970: 22-1

Kategorie

Kleintransporter

Baujahr von - bis

1964 - 1974

gebaut ca. Stück

42.579

km/h

23

Leergewicht kg

1320

Nutzlast kg

1900

L / B / H mm

3500 / 1505 / 1930

Radstand mm

1700

Spur v / h mm

 

Reifengröße v / h

23x5

Betriebsbremse

Trommeln v + h

Motor:

Hersteller

VEB Cunewalde
Lizenz Warchalowski

Typ

2KVD 8SVL,
ab 1970: 2VD 8/8-2

Kraftstoff

Diesel

Kühlung

Luft

Zylinder

2V

Takte

4

Hubraum ccm

800

Bohrung / Hub mm

80 / 80

Leistung bei U/min

13 PS bei 3000,
ab 1970: 15 PS

Drehmom. bei U/min

ab 1970: 3,2 mkg bei 2300

Getriebe und Antrieb:

Hersteller und Typ

VEB Waltershausen (?)

Schaltung

manuell

Gänge v / r

4 / 1

Abtriebsachse

hinten

 

Text und Fotos: Peter Kautz